Datenschutz

Drucken

In unserer digitalen Welt, in der Daten gescannt, verschickt und weitergeleitet werden, spielt das Thema Datenschutz eine zentrale Rolle. Entsprechend geniesst der Datenschutz bei der Sanagate einen hohen Stellenwert. Wir sind uns der Verantwortung im Umgang mit Ihren Daten bewusst – diese werden streng vertraulich behandelt.

Sanagate achtet auf die Persönlichkeitsrechte der Versicherten und hält sich an die gesetzlichen Bestimmungen. Unsere Mitarbeitenden werden in diesem Bereich laufend sensibilisiert und geschult. Auch haben wir einen Datenschutzbeauftragten bestimmt und beim EDÖB (Eidgenössischer Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragter) eintragen lassen.

Für den Vertrauensärztlichen Dienst verfügt Sanagate über eine explizite Datenschutzpolitik:

  • Zur Erfüllung unseres gesetzlichen Auftrages ist es notwendig, persönliche Daten unserer versicherten Personen zu speichern und zu bearbeiten. Dabei halten wir uns strikte an die gesetzlichen Bestimmungen. Unsere Mitarbeitenden sind von Gesetzes wegen zur Einhaltung der Datenschutzbestimmungen und Wahrung der Schweigepflicht verpflichtet. Die laufende Ausbildung und Schulung unserer Mitarbeitenden im Bereich Datenschutz sind wichtige Teile des Optimierungsprozesses.
  • Wir stellen den Datenschutz und die Schweigepflicht in allen Phasen der Datenbearbeitung, von der Beschaffung bis zur Vernichtung, sicher.
  • Die Anforderungen an die Sicherheit der Personendaten werden bereits beim Konzipieren und bei der Beschaffung der Anwendungen der Datensammlungen berücksichtigt.

Die allgemein gültigen Bestimmungen zum Thema Datenschutz sind im Bearbeitungsreglement aufgeführt.

Links:

Schweizer Datenschutzforum

EDÖB

 

Haben Sie eine andere Erfahrung gemacht?

Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Qualität der Sanagate bei einer Anfrage nicht Ihren Erwartungen entspricht, freuen wir uns über Ihr Feedback. Bitte melden Sie sich bei uns – wir danken Ihnen für Ihre Rückmeldung.