Fragen und Antworten zu Generika

Drucken

Was sind Generika?

Generika (Einzahl: das Generikum) sind Arzneimittel, die bezüglich ihres Wirkstoffs, ihrer Dosierung und ihrer Darreichungsform (z.B. Tabletten, Sirup) mit einem Originalpräparat identisch sind und dieses deshalb ersetzen können. In der Regel sind Generika deutlich günstiger als Originalpräparate.

Wo liegt der Unterschied zum Originalpräparat?

Ein Originalpräparat ist ein neu entwickeltes Arzneimittel, das als erstes Medikament mit einem bestimmten Wirkstoff vom Schweizerischen Heilmittelinstitut Swissmedic zugelassen wurde. Um die Kosten für die Entwicklung und den grossen Forschungsaufwand zu decken, erhalten Originalpräparate ab Markteinführung einen 15-jährigen Patentschutz. Erst nach Ablauf dieses Patents darf ein Generikum hergestellt werden. Deshalb gibt es für neue Medikamente keine Generika.

Was ist beim Einsatz von Generika zu beachten?

  • Generikum und Originalpräparat enthalten den gleichen Wirkstoff in der selben Menge. Die Hilfsstoffe dagegen können zwischen Generikum und Originalpräparat variieren.
  • Der Einsatz eines Generikums ist besonders empfehlenswert, wenn Beschwerden oder Krankheiten zum ersten Mal mit einem Medikament behandelt werden.
  • Ist ein Patient seit längerer Zeit auf ein Originalpräparat eingestellt (z. B. bei Diabetes oder Epilepsie), sollte vor einer Umstellung auf ein Generikum der behandelnde Arzt konsultiert werden.

Wie hoch ist der Selbstbehalt auf einem Originalmedikament resp. auf einem Generikum?

Seit der Einführung des differenzierten Selbstbehaltes im Jahr 2006 beträgt der Selbstbehalt bei einem Generikum 10%; bei den Originalpräparaten 20%.

Ab dem 1. Juli 2011 gilt nun eine neue, vom Bundesrat beschlossene Regelung.  Der erhöhte Selbstbehalt von 20% kann neu auch Generika betreffen (Anpassung Art 38a Krankenpflege-Leistungsverordnung KLV). Die neue Regelung gilt für alle kassenpflichtigen Arzneimittel, für welche Generika verfügbar sind. Wenn ein Originalpräparat oder ein Generikum einen bestimmten Preis übersteigt, dann gilt der erhöhte Selbstbehalt von 20%. Kein erhöhter Selbstbehalt wird verrechnet, wenn ein Originalpräparat aus medizinischen Gründen zwingend erforderlich ist.

Aufgrund der regelmässigen Preisänderungen empfehlen wir Ihnen, sich bei jedem Bezug eines verordneten Arzneimittels beim Arzt oder Apotheker nach dem aktuell gültigen Selbstbehalts zu erkundigen.

Wo erhalte ich weitere Auskünfte und Informationen?

Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Auch für Ihre Hausapotheke gibt es preisgünstige Generika.